Planet Diversity World Congress on the Future of Food and Agriculture

Wofür demonstrieren wir?

  • Für das Menschenrecht auf ausreichende, vielfältige und gesunde Ernährung - gegen den Missbrauch der Landwirtschaft als Lieferant von Agrar-Sprit und anderen Rohstoffen für internationale Spekulanten.
  • Für Selbstbestimmung von Verbrauchern und Landwirten - gegen gentechnische Experimente mit unserem Essen und unserer Umwelt
  • Für freien Austausch von Saatgut und Wissen in der Landwirtschaft - gegen Patente auf Lebewesen und Bio-Piraterie
  • Für den Erhalt der regionalen Vielfalt - gegen agrarindustrielle Monokulturen und das weltweite Bauernsterben
  • Für biologische Vielfalt - regional, fair und gentechnikfrei!

Die Lebensmittelpreise explodieren und bedrohen Existenz und Überleben von Millionen Menschen. Auf unserem Planeten gibt es genug für alle. Die Landwirtschaft boomt, aber nur für diejenigen, die bezahlen können. Futtermittel für Billigfleisch und Agrar-Sprit sind profitabler als das tägliche Brot der Armen.
Monokulturen zerstören die natürliche und landwirtschaftliche Vielfalt, die unser Überleben sichert. Millionen bäuerlicher Existenzen werden Jahr für Jahr vernichtet. Kulturen, Sprachen, Lebensweisen, Wissen und Weisheit von Generationen fallen der Globalisierung der Landwirtschaft und rücksichtslosen Land- und Rohstoffspekulationen zu Opfer.

Gentechnische Patentrezepte haben sich als untauglich erwiesen, die drängenden Probleme von Hunger, Armut und Umweltzerstörung zu lösen. Sie bergen neue, unkalkulierbare Risiken und schaffen neue Zwänge und Abhängigkeiten. Milliarden fließen in die Gentechnik und Patentierung von Lebewesen. Für angepasste, nachhaltige Technologien und deren Verbreitung fehlen die Mittel.

Die Vielfalt der Natur, der Regionen und menschlichen Kulturen auf unserem Planeten werden von einer lebensfeindlichen Industrialisierung bedroht. Diese Vielfalt ist die einzige Innovationskraft der Natur, die sich seit Millionen von Jahren bewährt hat. Wir sind wie alle Lebewesen ein Teil dieser Vielfalt und keine „genetische Ressource“ der Industrie.

Von den Regierungen der Welt, erwarten wir bei der Vertragssaatenkonferenz der Konvention für biologische Vielfalt in Bonn Mut, Verantwortung und Taten, keine Sonntagsreden. Dafür demonstrieren wir am Montag, den 12. Mai in Bonn.

Alle Organisationen, die die Demonstration unterstützen: Liste zum download
Why?Pourquoi manifestons-nous?Wofür demonstrieren wir?Why?

Das Organisationsteam